Warum ein Buch?

Warum hat mein Frauchen ein Buch über mich geschrieben?

 

(Hier nähern Sie sich langsam dem Ziel, was ein Elfenhündchen ist,

aber die wahre Auflösung findet sich erst in ihrem neuen Buch gleichen Titels.)

 

Mein Frauchen schreibt ja schon länger und sie hat sich in den vergangenen 10 Jahren, in denen sie bereits einiges an Geschichten verfasst hat, zu einem Multitalent, was Geschichten angeht, entwickelt.

Der Schmerz über meinen viel zu frühen Tod hat sie fast in den Wahnsinn getrieben und sie wollte an diesem Tag am liebsten mit mir sterben - sie wurde zu einer leblosen Statue, mit mir an ihrer Seite war sie immer sehr fröhlich. Um dies zu verhindern und ihrem Leben nach meinem körperlichen Verscheiden wieder einen Sinn zu geben - ich habe sie niemals losgelassen - habe ich in ihr den Wunsch und das Verlangen erzeugt, mein Leben niederzuschreiben.

Ich war wirklich ein originelles Hündchen, welches ihr immer zur Seite stand und sie hat meine Geschichte mit so viel Witz, Humor und all ihrem sprachlichen Talent gewürzt, dass ich sehr stolz auf sie bin. Sie hat mir auch einiges aus dem Roman vorgelesen und ich habe auch manches Mal die Pfote erhoben und sie auch nachbessern lassen, denn ebenso wie mein Frauchen bin ich ein Dickschädel und ein Perfektionist. Auch die professionelle Gestaltung des Buches hat sie mit Hilfe des Verlages sehr liebevoll und mit voller Hingabe gemeistert. 

Der Roman, von dem ich wollte, dass er den Titel "Elfenhündchen - Sanfter Hüter meiner Seele" trägt, lebt von unserer tiefen Bindung zueinander, dem verspielten Humor meiner Wenigkeit, ihrem außergewöhnlichen, sprachlichen Talent und der sehr detaillierten Innengestaltung, denn ich wollte, dass sie das Beste, zu dem sie imstande ist, es zu geben, aus sich herauskitzelt.