Hier haben Sie die Möglichkeit, die "Bekenntnisse" zur "Angel Knight Academy" zu lesen! Persönliche Dinge, Regungen und auch ein paar Anekdoten - verbunden mit der Ideenfindung:

  

 


Bekenntnisse:

Das Herz der Angel Knight Academy liegt auf einem Engelsflügel. Die tiefsinnige und voller Schönheit geschriebene Magical Girl, aber auch Romantasy Serie wird den Leser mit ihrer Spannung und ihrer unvergleichlichen Schönheit verzaubern. Jede Seite dieses Buches atmet und pulsiert im Rhythmus der Liebe.

Die beiden Sammelbände spielen an der Angel Knight Academy, einer Schule für mythologische Wesen, (wirklich außergewöhnliche mythologische Wesen wie z.B. auch ein menschlicher Basilik), aber auch Menschen. Im samtenen Wasserfall des Moments erwachen nach und nach auch die Erzengel, deren Seelengefährten und spätere Kampfpartner majestätische Drachen sind. Die beinahe hypnotische Anziehungskraft dieses Buches lässt den Leser nicht mehr los, denn die Erzengel können sich verwandeln und sehnen sich nach nichts mehr als der ewigen Liebe. Neben dem ungewöhnlichen Schulalltag inmitten des Schlosses mit der Magie, der Zauberei und den zum Teil wirklich ungewöhnlichen Schulfächern, greifen immer wieder neue Gegner an, deren Herausforderungen in vielen Kämpfen und Gefechten liegen. Doch auch die Seelen von Erzengeln neigen zu tiefschwarzer Lasterhaftigkeit, deren irdisches Leben sie auch in Zügen zu Menschen werden lässt.

Die Bücher der „Angel Knight Academy“ sind wie eine seidene Bettdecke, eine Wolke, deren honigsüße Schönheit man als Leser weiter in sich aufnehmen möchte, denn ein Erzengel, der eine Gefährtin erwählt, tut dies für die Ewigkeit. Die Magie dieser Erzählung liegt in der verträumten, aber auch sonnendurchfluteten Poesie, die ganz leise an des Lesers Herzfächer pocht und neben den heroischen und actiongeladenen Kämpfen gegen stets neue Gegner, die die Erzengel bezwingen müssen, Rosen bildet, die den angestrebten ,,Crystal Faktor“ (also das Wunderschöne – die Anime Serie ist wirklich außergewöhnlich schön gezeichnet) von der Magical Girl Serie „Sailor Moon Crystal“ auf sprachlicher Ebene zum Leben erweckt. Die Erzengel in diesem Zyklus sind die Wächter des Allmächtigen, der in der Himmelsstadt Avalenium seinen Sitz hat. Die Vollendung dieses sechsteiligen Epos nimmt den Leser mit an die Grenzen der Vorstellungskraft, der manchmal etwas surreal anmutenden Welt der Feinde und dem Aufreißen eines hermetischen Vakuums der Schule, deren handverlesene Studenten an der Angel Knight Academy eigentlich nur in Ruhe lernen, sich verlieben und mit ihren Drachengefährten leben möchten. Wie in der Anfangsphase vieler Serien werden die Erzengel nacheinander im Verlauf der beiden Sammelbände eingeführt, jeder mit einer absolut phantastischen Geschichte. Viele haben menschliche Charakterzüge oder erwachen von einem zunächst menschlichen Stadium schließlich als Erzengel. Im Grunde handelt es sich um relativ normale 16-jährige Teenager, mit denen sich jeder in der einen oder anderen Art und Weise identifizieren kann und welche natürlich auch viele Fehler begehen und ebensolche Alltagsprobleme haben, wie andere Teenager auch.

„Angel Knight Academy“ ist wie ein Blütenmeer, auf das der Leser seine Fantasie gerne betten möchte, um zu träumen und mitzufiebern, wenn der Schlachtruf die Mädchen bzw. Jungen aus ihren Klassenräumen und dem nicht ganz normalen Unterricht lockt. Die eigentlich männlichen Erzengel werden bei den Verwandlungen weiblich und erstrahlen dann im Gewand beinahe überirdischer Schönheit. Und als i-Tüpfelchen verlieben sich Raphayl und Gabryel ineinander, was für einige, auch lustige Komplikationen sorgt. Aber auch hier gibt es wieder einen ganz besonderen Trick, der diese Liebe in einen Baldachin der Anmut hüllt.

Mit einem Lächeln darf der Leser bei den beiden Sammelbänden der neuen Magical Girl Serie „Angel Knight Academy“ den Sonnenschein in sein Herz lassen und etwas wirklich einmalig Schönes genießen. Das Spannungszepter wird von einem Erzengel zum nächsten weitergereicht und schwillt immer mehr an, bis es im finalen, sechsten Band seinen Höhepunkt erreicht.

 Diese „Magical Girl Serie“ ist auch gleichzeitig eine Jugendbuchserie, die romantische Herzen bereits vielfältig in ihren Bann zog. Ich empfehle dem Leser dringend beide Bände zu lesen, denn im zweiten Band wird das Fantasiefeuer erst richtig entzündet, so wie auch Sailor Moon Crystal im Verlauf der 5 Staffeln immer ausgefeilter und komplexer wurde und deren Staffeln gleichfalls aufeinander aufbauen.

Wer Schönheit, Fantasie und eine Magical Girl Serie zum Abtauchen und Träumen liebt. Wer von der Ewigkeit, der Liebe, Witz und Magie träumt, dessen Herz schlägt im Lichte dieser Bücher höher.

Viele Leser hat diese Serie bereits begeistert und ich möchte auch euch diese prachtvollen Kleinodien ans Herz legen. Die liebevolle Innengestaltung aus Ornamenten, Initialen und Illustrationen setzen den hochspannenden Romanen noch das rosenumkränzte Lächeln auf.

Jedes Details der beiden Bände ist auf die Gunst der Anmut ausgelegt und ruht auf den geduldigen und atmenden Seiten des Papieres. Wer Bücher und Schönheit liebt, kann sich in diese beiden Bücher kuscheln, denn sie heißen euch, wie viele Leser vor euch, willkommen.

„Angel Knight Academy“ sind nicht einfach nur Bücher. Sie atmen, verzaubern und lassen euch mit ihrer Kraft nicht mehr aus ihrem Flüstern, ihrem Bann, ihrer unvergleichlichen Andersartigkeit. Könnten Worte Buchseiten zum Bersten bringen, täten sie dies bei diesem Epos, in bannender, schillernder Grazie, die die Handlung zum Tanz ausführt und den Leser daran teilhaben lässt.

 

Ideenfindung - wie bin ich auf die Bücher gekommen?

Die Idee zu meinem neuen Werk „Angel Knight Academy“ erschien mir im Traum. Dort sah ich eine Gruppe wunderschöner Geschöpfe, die in den Reigen der Liebe badeten und die Fähigkeit zur Verwandlung besaßen, in der Gestalt von beinahe ätherisch schönen Wesen. Die Konstellation entwickelte sich weiter und ich begann schon bald an der Ausarbeitung der Verwandlungen, der Drachen, der Schule und der ganzen Konzeption zu arbeiten. Das Thema Schule wählte ich aus, weil sich beinahe jeder damit identifizieren kann und es sich auch um ein, in Romanen beliebtes Thema handelt.

Die Vorarbeiten, bevor ich mit dem Schreiben begann, nahmen ein paar Monate Zeit in Anspruch. Dann sah ich den ersten Erzengel Luzyfer (bewusst mit „y“ geschrieben), vor mir und ich nahm mir diesen eher düsteren Vertreter aus der Bibel vor und entwarf ein völlig neues Konzept für ihn. Nach und nach erweiterte sich die Gruppe noch um weitere 5 Erzengel, nämlich Mychael, Raphayl, Gabryel, Uryel und Ezechyel. Der Traum wurde zu einem romantischen Baldachin aus Liebe, Action und dem beinahe verzehrenden Bedürfnis über diese außergewöhnlichen Geschöpfe eine bahnbrechende und beinahe, die Fantasie sprengende Geschichte ausformen zu wollen.